bewerben im 21. jahrhundert - berücksichtigen sie die künstliche intelligenz

roboter nehmen die erste beurteilung der bewerbungsunterlagen vor

millionen daten aus lebensläufen und bewerbungsschreiben werden digital und anonym ausgewertet und eingelesen. die auswertung ihrer bewerbung erfolgt somit in form einer analyse.
diese vergleicht häufige begriffe und synonyme mit dem, was sie in ihrem lebenslauf und in ihrer bewerbung anbieten. wenn sich eine hohe übereinstimmung ergibt, hat ihre bewerbung eine chance, an den zuständigen mitarbeiter der personalabteilung weitergeleitet zu werden.

 

künstliche intelligenz kann die einstellung befähigter mitarbeiter verhindern

sollte die künstliche intelligenz relevante begriffe in der bewerbung nicht in ausreichender menge erkennen, kann die aussortierung der bewerbung eine folge sein. dies ist der grund, warum der einsatz von robotern im bewerbungsprozess umstritten ist.

 

achten sie auf schlagworte in ihrer bewerbung

wenn sie eine digitale bewerbung an ein unternehmen senden, welche auf einem stellenportal ein inserat aufgegeben hat, kann es von vorteil sein, wenn sie gezielt schlagworte in ihre bewerbung einfügen.letztlich gilt auch im digitalen zeitalter, dass auch ein wenig glück dazugehört, um eine einladung zum vorstellungsgespräch zu bekommen.

 

https://www.ostjob.ch/ratgeber/artikel/453/bewerben-im-21-jahrhundert

 

alle news anzeigen